6. BC- Jasper – Whistler

Von McBride fahren wir nach Jasper. Wir müssen unbedingt unser Fenster reparieren also legen wir einen Arbeitstag ein.

Das Wetter meint es gut mit uns, wir haben immer noch so um die 25 Grad. Wir laufen hoch zum Whistlers Mountain (nicht zu verwechseln mit dem berühmten Wintersportort Whistler). Auf dem Campingplatz lernen wir Sabine und Derik kennen. Wir verbringen ein paar gesprächsreiche Stunden bei feinem Wein, gutem Essen und Lagerfeuer.

Von Jasper fahren wie wieder nach Banff, es hat uns jedoch zu viele Touristen und wir fahren schnell wieder weiter. Das Wetterglück verlässt uns etwas, also fahren wir nur durch den Yoho NP durch und stoppen nicht. Dafür haben wir am nächsten Tag absolutes Traumwetter und laufen im Glacier NP auf den Balu Pass hoch. Die Aussicht ist wunderschön.

In Revelstoke erledigen wir noch schnell ein paar Dinge, dann reisen wir weiter in Richtung Kamloops. Wir haben zwar gehört, dass es hier warm sein soll, aber mit 30 Grad hätten wir nicht gerechnet. Wir geniessen es sehr, feiern meinen Geburtstag und verbringen ein paar Tage im Paul’s Lake Provincial Park.

Leider haben wir immer mal wieder eine Maus in unserem Camper, die uns die ganze Nacht auf Trab hält… Dem wollen wir ein Ende setzen. Wir nehmen das Armaturenbrett auseinander, suchen in einer LKW Garage nach möglichen Löchern (und finden sie). Also stopfen wir die Löcher mit Bauschaum, kaufen Mäusefallen und Gift. Nun hoffen wir auf etwas mehr Ruhe.

Über Lillooet und Pemberton fahren wir nach Whistler, wo 2010 die Winterolympiade stattgefunden hat. Wir haben schönes Wetter und erkunden das Dorf. Whistler ist ein teures Pflaster; „sehen und gesehen werden“ das ist hier die Devise.

Wir feiern auch Päscus Geburtstag und machen Tischgrill auf Camper’s Art (seht selber in den Fotos).

Ein Gedanke zu „6. BC- Jasper – Whistler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.