09. Costa Rica

Versicherungen & Visum:

Das Auto wird „fumigiert“, was aber gratis ist. Das Fahrzeug muss angemeldet werden und eine Autoversicherung ist obligatorisch (Kosten 35 USD). Es braucht wieder unzählige Kopien von Fahrzeug- und Führerausweisen, Pässen, Stempel vom Einreisedatum etc. Man kann aber alle Kopien an der Grenze machen. Man sollte einfach mindestens 2 Stunden einberechnen, bei uns hat es sogar drei gedauert.

Für das Visum bezahlt man bei der Einreise nichts.

Bei der Ausreise muss man 7 Dollar pro Person bezahlen.

Das Fahrzeug muss abgemeldet werden.

Grenzübergänge:

Wir sind von Nicaragua bei Penas blancas eingereist. Das Fahrzeug wird nur kurz inspiziert. Wir hatten den ganzen Kühlschrank gefüllt mit „verbotenen Sachen“ wie Eier, Fleisch, Gemüse etc. Ebenfalls haben wir viel zu viel Bier eingeführt, allerdings nicht gross versteckt (wir wussten nicht, was passiert, wenn sie es merken). Es wurde uns allerdings gar nicht weggenommen.

Finanzen:

1 USD = ca. 530 Costa Rica Colon. Für den Bezug von Bargeld bezahlen wir keine Gebühren. Achtung, bei einigen Banken kann man nur 100 USD pro Tag beziehen. Die Scotiabank war für uns die Beste, da kann man auch hohe Beträge abheben.

Kosten allgemein:

Costa Rica ist extrem teuer. Lebensmittel und Alkohol kosten teilweise sehr viel im Vergleich zu anderen Ländern in Mittelamerika. Zum Glück kann man das Wasser fast überall trinken, den selbst anderthalb Liter Wasser kosten im Laden so um die CHF 3.00!

Übernachtungen:

Übernachtungsplätze findet man wieder sehr einfach, auch wild campen sollte oft kein Problem sein. Für eine Übernachtung auf dem Campingplatz muss man ca. mit 10 – 20 Dollar für 2 Personen rechnen. 

Strassengebühren:

Wir haben 1 x 30 Rappen bezahlt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.